Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

   

 

2001, Deckenfresko in der Kirche St. Ullrich Martini,

Wittislingen/ (Bay.)

Teilnahme an der Restaurierung der Deckengemälde von Joseph Karpf, entstanden  1751- 52.

Reinigung der freskal gebundenen Malerei, Putzergänzungen, Rissverfüllungen und Retusche des Deckengemäldes.

Die Teilnahme an den Arbeiten erfolgte als freier Mitarbeiter bei  Dipl. Restaurator Johannes Amann in Weißenhorn.

Wittislingen/ Bayern, Kirche St. Ullrich Martini

Detail aus dem Deckengemälde während der Retusche

Detail nach der Retusche

 

St. Ullrich Martini, Detail aus dem Deckengemälde während der Retusche

Detail nach der Retusche

 

 

1998- 1999, Wandmalereien im Chorraum, evang. Kirche Possendorf/ Weimar (Thüringen)

Teilnahme an der Restaurierung der nach 1509 entstandenen dekorativen Kalkmalerei im Chorraum.  Präsentation verschiedener Malereien aus Gotik und Renaissance nebeneinander.

Befundsicherung (Stratigraphien, Fotos, Zeichnungen, Schadenskartierung) des Spitzbogens und der Fensterornamentik. Freilegung, Reinigung, Randanböschungen und Putzergänzungen.

Festigung, Kittung und Retuschen der Fehlstellen in der Malschicht.

Possendorf, evang. Kirche, Chorraum, Spitzbogen, Rückseite, Malerei nach 1509, Aufnahme nach der Freilegung

Chorraum, Spitzbogen, Vorderseite und Laibung, spätgotische Malerei, Aufnahme während der Freilegung

 

Über dem Fenster wurde eine Rekonstruktion der Malerei vorgenommen, indem eine Spiegelung der Ornamente durchgeführt wurde.

Die Teilnahme an den Arbeiten erfolgte im Rahmen des studienbezogenen Vorpraktikums bei Rosanna Minelli, Restauratorin für Wandmalerei, Erfurt.


Chorraum, Fenster, Beschlagwerk- Malereien aus der Renaissancezeit mit älterer darunter liegender Malerei (Radkreuz), Aufnahme nach Freilegung, Reinigung, Retusche und Rekonstruktion des oberen Bereiches

Chorraum, Fenster, Aufnahme Detail der originalen Ornamentik um das Fenster nach der Freilegung

 

 

 

1994, Schloss Friedenstein, Gotha (Thüringen)

Teilnahme an:

  • Freilegung einer Holzimitation auf Sandstein Abnahme mehrerer Anstriche
  • bautechnischer Untersuchung mit Öffnung einer verbauten aus der Entstehungszeit stammenden Tür im 2.OG des Schlosses
  • diversen Katalogisierungs- und Dokumentationsarbeiten das Schloss betreffend
  • Archivieren von Probenmaterial, Einbetten von historischen Putzfragmenten

 

Die Teilnahme an den Arbeiten erfolgte im Rahmen des Vorpraktikums bei Rosanna Minelli, Restauratorin für Wandmalerei, Erfurt.

 

 

Gotha, Schloss Friedenstein, Luftansicht

 

Gotha, Schloss Friedenstein, Schlosshof

 

 

Gotha, Schloss Friedenstein, Freilegung einer Holzimitation auf Sandstein

Gotha, Schloss Friedenstein, Detail der Holzimitation nach Anweichen mit Ammonium- Kompressen während der Freilegung